HCNW.CH - Hängegleiter-Club Nordwestschweiz

[+]

News

Zeige mir

<<678 9 101112>>

Sicherheit - Roland Murbach am 03.07.2015 um 14:30 Uhr
 

Tuck

 
 
 
Starthilfe für Deltas - Roland Murbach am 03.07.2015 um 13:53 Uhr
 

Umfrage Elektro Fliegen

Hallo Interessierte am elektrischen Hängegleiterfliegen (Gleitschirm und Delta, Fussstart oder Trike) in der Schweiz.

Oliver Padlina hat eine Umfrage aufgesetzt und ist daran interessiert, eure Meinung zu erfahren. Es kann gut sein, dass ihr davon schon über einen anderen Weg erfahren habt. Hier geht’s zur Umfrage:

http://www.5steps.ch/umfragen/umfrage.asp

Bitte nehmt daran Teil.

Gruss Roland

 
 
 
HCNW.CH - Roland Murbach am 29.06.2015 um 22:13 Uhr
 

Letscht's Wuchenänd

Mt. Graitery goht voll ab.

Youtube anklicken fyr 1080p FullScreen und Sound!

 
 
 
Berichte - Anonym am 26.06.2015 um 18:18 Uhr
 

UL / E-Antriebe: Bundesrat.....

Der Bundesrat und das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) haben heute verschiedene Verordnungen angepasst, um die schon beschlossene Lockerung des Verbotes von Ultraleichtflugzeugen umzusetzen. Die Änderungen werden auf Mitte Juli in Kraft gesetzt. Damit können die Zulassungsverfahren für elektrisch angetriebene Ultraleichtflugzeuge durchgeführt werden, heisst es in der Mitteilung. 

Konkret: Zugelassen werden alle elektrisch betriebenen Hängegleiter, egal ob mit Fahrgestell (Trike) oder mit Fussstart (Motor-Gleitschirme, Delta-Gurtmotorsysteme). Die Geräte müssen in Deutschland zugelassen sein. Für die Schweiz erfolgt nur eine formelle Umschreibung ohne eigene Zertifikate. 

Zugelassen werden sollen auch Gyrocopter. Indes: Entgegen dem Antrag des BAZL definierte das UVEK einen Lärmgrenzwert von 65 dB(A) für Gyrocopter mit Verbrennungsmotoren. Diese Vorgabe kann derzeit von keinem Gyrocopter-Hersteller erreicht werden. Das BAZL schlug einen realistischen Wert von 70 dB(A) vor. Für den AeCS entsteht aufgrund  dieses faktischen «Verbots» von Gyrocoptern ein politischer und rechtlicher Handlungsbedarf. Entsprechende Massnahmen werden derzeit vorbereitet. Der AeCS fordert nun endlich eine kompromisslose Zulassung von Gyrocoptern gemäss europäischen Vorgaben.

Quelle: Newsletter Aero - Club Schweiz

Bedenklich:

- Trikes erfüllen schon längst diese Lärm-Grenzwerte und werden nicht zugelassen!

- Gyrocopter will man unbedingt durchboxen mit höheren db-Werten!?

- E angetriebene, Fusstartfähige Deltas und GS' nur unter Flugplatzzwang!!!???

 
 
 
Berichte - Anonym am 24.06.2015 um 20:56 Uhr
 

Hängegleiter mit Elektroantrieb sind zugelassen

 

Ab dem 15.07.2015 sind Hängegleiter mit Elektroantrieb zugelassen. Beim BAZL kann ein Gesuch eingereicht werden. Weitere Informationen und Videos von Hängegleitern mit Elektroantrieb unten und auf unserer Webseite (unter Ausbildung, Elektroantrieb).

Medienmitteilung SHV

Informationen für interessierte Piloten

 
 
 
Berichte - Anonym am 06.06.2015 um 12:36 Uhr
 

Jimmy 320km!

glider: Atos VR13 Powerwing, Atos VR Powerwing, Atos VR PowerWing

Club: Hängegleiter-Club Nordwestschweiz

Current number of flights in contest: 4


No.start timelaunchroutelengthpointskm/hgliderinfo
1 05.06.15 08:46   319.63 km 383.56 p. 42.86
RW5
 
2 04.06.15 08:47   120.96 km 145.15 p. 48.34
RW5
 
3 24.04.15 10:30   275.84 km 331.01 p. 46.71
RW5
 
4 12.04.15 09:50   199.21 km 239.05 p. 35.88
RW5
 
 
 
 
Clips - Roland Murbach am 04.06.2015 um 21:33 Uhr
 

Wind von hinten ?

 
 
 
Clips - Anonym am 03.06.2015 um 19:12 Uhr
 

Lerne Gleitschirmfliegen...

Werbefilm des SHV (aus dem Hause Jürg Sauber, Bruder von Peter Sauber!)

AUFWIND from SHV-FSVL on Vimeo.

 
 
 
Starthilfe für Deltas - Anonym am 25.05.2015 um 16:39 Uhr
 

Interessante "Antriebs-Trouvaille"

click

 
 
 
Sicherheit - Anonym am 24.05.2015 um 12:05 Uhr
 

Warnung vor möglichen Problemen bei der Rettungsgeräte-Auslösung beim Gleitschirm-Doppelsitzer-Pilotengurtzeug SUP AIR EVASION 2

Ende April war es zu einem schweren Unfall bei einem Gleitschirm-Doppelsitzerflug gekommen. Der Gleitschirm war ca. 120 m über dem Landeplatz durch einen Verhänger in einen Spiralsturz geraten, den der Pilot nicht mehr ausleiten konnte. An den Folgen des Unfalls verstarb die Passagierin, der Pilot wird mit schweren Verletzungen in einer Klinik behandelt. Der DHV hat die Unfall-Ausrüstung von der Polizei erhalten und eine erste technische Untersuchung durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit einen erfolglosen Versuch des Piloten gegeben hatte, den Rettungsschirm auszulösen. Die Klett-Abdeckung des Auslösegriffes war in einer Weise zusammengeschoben, die nur durch Anwendung großer Zugkraft erklärbar ist. Mit einem baugleichen Gurtzeug (das Unfall-Gurtzeug war bei der Bergung zerschnitten worden) führten Mitarbeiter des DHV Auslöseproben durch. Bei Zugrichtung nach vorne konnte der Rettungsschirm, auch bei Anwendung maximaler Kraft, nicht ausgelöst werden, weil sich der Griff nicht vom Klett löste. Der Innensteg des Griffes schob sich dabei zunächst in Zugrichtung nach vorne und löste den hinteren Teil des Kletts ab. Gleichzeitig wurde der vordere Teil des Kletts ziehharmonikaförmig zusammengeschoben. Die dabei entstandenen Falten blockierten das weitere Aufreißen des Kletts.

Keinerlei Auslöseprobleme gab es, wenn der Griff zur Seite abgezogen wurde. Der Klett löste sich bei Zugkräften um die 5 kg, Splint und Container öffneten problemlos.

Bei dem betroffenen Gurtzeug handelt es sich um das EVASION 2 des Herstellers SUP AIR.

Wegen der üblicherweise flug-intensiven Feiertage und Ferien um Pfingsten, möchte der  DHV die Halter dieser Gurtzeuge vorsorglich auf die bestehende Problematik aufmerksam machen, obwohl die Unfalluntersuchung noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Die Probleme von Klett am Rettungsgeräte-Auslösemechanismus sind bekannt und wurden mehrfach thematisiert, zuletzt hier (Link).
Bei dem betroffenen Gurtzeug sollten die Halter besonders darauf achten, dass die Klett-Abdeckung des Rettungsgeräte-Auslösegriffes nur so fest fixiert ist, dass ein Abziehen in alle Zugrichtungen möglich ist.

23.5.2015

Karl Slezak

 
 
 
Clips - Anonym am 15.05.2015 um 11:04 Uhr
 

Rythm of Flight....

schöne Video Clip Aufnahmen click

 
 
 
Sicherheit - Roland Murbach am 13.05.2015 um 14:30 Uhr
 

REGA Rettung Gleitschirm

 
 
 
HCNW.CH - Roland Murbach am 10.05.2015 um 20:32 Uhr
 

Wär e Tescht wärt !

ZenLaunch from fliegermunich on Vimeo.

 
 
 
HCNW.CH - Roland Murbach am 09.05.2015 um 19:44 Uhr
 

SCHULE

The most interesting pilots - Hang Gliding Commercial from Brian Morris on Vimeo.

 
 
 
Umfrage - Anonym am 30.04.2015 um 16:26 Uhr
 

Mitgliederbefragung SHV

Liebe Pilotinnen und Piloten

In Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg führt der SHV eine Mitgliederbefragung durch, um seine Dienstleistungen besser auf die Bedürfnisse der Piloten auszurichten zu können.

Mit diesem Fragebogen soll unter anderem eruiert werden:

  - welche Leistungen des SHV ihr am meisten schätzt

  - wie zufrieden ihr mit dem aktuellen Angebot seid

  - wo ihr noch Handlungsbedarf seht

Dieses Wissen ist für den SHV zentral, um seine Arbeit als Vertreter der Piloten-Gemeinschaft wahrzunehmen. Es ist daher wichtig, dass möglichst alle Pilotinnen und Piloten an der Umfrage teilnehmen. Die Ergebnisse der Umfrage werden im Swiss Glider publiziert.

Eure Angaben werden selbstverständlich anonym behandelt. Die digitale Datenauswertung lässt keine Rückschlüsse auf einzelne Benutzer zu.

Wir bitten euch, euch 15 Minuten Zeit zu nehmen, und den Fragebogen bis zum 10. Mai auszufüllen. Bei Fragen gibt euch Vera Liechti (vera.liechti@unifr.ch) gerne Auskunft

Fragebogen: https://student.unifr.ch/survey/go/index.php/842393/lang-de-informal

Wir bedanken uns herzlich für eure wertvolle Mitarbeit und wünschen immer happy landing!

Christian Boppart, Direktor SHV

Vera Liechti, Projektverantwortliche Universität Freiburg

 
 
 
<< 6 7 8 9 10 11 12 >>